Gefühlswelt
Startseite
KLein ist die Welt....

Gestern habe ich mit ein paar Freundinnen zusammen Gegrillt....

Eine von denen ist dann wegen mir in ein unbewusstes Fettnäpfen getreten .... 

LEIDER , denn seidem an mach ich mir wieder gedanken und ich merke , das ich wieder sehr in mich gekehrt bin .... 

 

Ich muss , damit ihr das auch versteht etwas ausholen ... 

Mein Vater ist als ich 8 Jahre alt war an einem Autounfall verstorben , am 20.12.1998

Ich habe zu dem Unfall dieVersion von meiner Mutter ... (mein Vater hat wohl jemanden überholt , ist auf Glatteis gekommen , von der Straße ab und mit der Beifahrerseite gegen einen Baum , ein andrer Baum hat sich entwurzelt und auf das Dach (Fahrerseite) gestürzt...)

und die Version von meinem Halbbruder ... (mein Vater hätte sich selbst umgebracht , es war absicht ,.... es gab kein Auto was er überholt hat , und auch keinen Baum .... )

 

Naja, wir also gestern drüber am quatschen vonwegen Führerschein und den dazu benötigtiten Erste Hilfe Schein .... 

Alle meinten , das sie diesen noch nie in iher Führerscheinbesitzerlaufbahn brauchten , bis auf eine .... 

 

Sie fing an zu erzählen , das sie im April ihrer Lappen gemacht hat und im Dezember den Erste Hilfe Schein benötigte , da sich "so ein Typ aus Suderbruch" mit einem Blauem Mercedes meinte auf der L 190 todfahren zu müssen .... 

 

ich musste zweimal hinhören , bis ich realiesierte was grad geschah.... 

 

Sie war damals dabei , Sie hat versucht meinem Vater zu helfen .... 

 

Einerseits bin ich froh , das ich jetzt einen Menschen habe , den ich irgentwann mal , wegen dem Unfall fragen kann , wie es genau abgelaufen ist .. 

Aber andereseits habe ich auch tierische Angst davor , genau das zu erfahren ... 

 

ich weiß nicht was ich machen soll , soll ich mit ihr drüber reden , oder lieber nicht? , soll ich es einfach auf sich beruhen lassen? 

Aber genau das kann ich irgentwie nicht ... in mir schwirrt immer wieder diese Frage rum .... 

Was ist nun wirklich passiert? 

..... 

 

Teilweise hatte ich auch schon so ein Gedanken , ich glaube selten an zufälle , grad was das thema angeht ... 

 

Warum wollte mein Vater , das ich erfahre , wer damals der ersthelfer war? und warum wollte Papa, das ich mich mit seinem Helfer damals , heute so gut verstehe? 

 

Ich denke das Papa der Meinung ist, das ich soweit bin zu erfahren , wie er gestorben ist und das er will , das ich nicht mehr im Unklaren bin .... er meint ich bin stark genug ... 

 

Doch ich sage , das bin ich nicht , ich bin doch allein jetzt schon wieder am heulen .... ='(

27.5.12 00:10


Freunde.....

Manchmal passieren Sachen im Leben, mit denen man nicht umzugehen weiß....

Man zieht sich dann zurück, verkriecht sich, macht dicht.... Man macht sich über alles Gedanken, selbst darüber wo eigentlich nichts ist.....

Doch genau in solchen Momenten, merkt man, wer wirklich für einen da ist, wem man wirklich wichtig ist....

Das sind in meinen Augen, die Menschen, die einem Zeit geben, nicht böse sind , wenn man sich dann mal Ne Zeitlang nicht meldet.... Die Menschen, die einen nicht mit Nachrichten bombardieren, zich tausend mal anrufen und immer wieder Fragen, was los sei...

Manchmal hat man nunmal Zeiten, wo man einfach selber erstmal Zeit brauch um alles zu verarbeiten, und wo man nicht jeden Tag und wer weiß wie oft dran erinnert werden will DAS etwas los ist....

 

Freunde sind für mich diejenigegen, die einmal Fragen, wenn man lang nicht reagiert und dann geduldig wartet, das man sich meldet, um mich dann mit offenen armen zu empfangen, wenn ich dann soweit bin.....

 

Und noch was, wer meint das man solche Freunde nur in der "realen" Welt findet, der denkt verdammt falsch....

Ich habe bis zum heutigen Tag immer gesagt , das ich keine Freunde, sondern nur bekannte habe....

Aber Hey, ich werde gern etwas besserem belehrt 

18.5.12 18:43


Eifersucht.....

Ich habe gelesen , das Eifersucht , nur zustande kommt , wenn man ein zu geringes Selbstwertgefühl hat.

Der Partner löst , nach dem Artikel den ich gelesen habe , die Eifersucht nicht aus , sondern man selber mit seinen Gedanken ... 

 

Ich weiß nicht , irgentwie klingt das (leider) logisch ... 

 

Ja ich bin zur Zeit eifersüchtig , ich geb es ja auch zu .... 

Sie ist 17 .... mein Freund schreibt recht viel mit ihr , "guten morgen sms" & "gute nacht sms" , gestern hat er mir , nach meiner frage gesagt , das sie ihn sogar ab und an mal hase nennt .... 

ich mein , was soll ich davon halten? 

Einerseits sag ich mir selber , wenn da wirklich was laufen sollte , wäre er mir gegenüber doch nicht so ehrlich , er sagt mir ja auch das sie schreiben , manchmal erzählt er mir ein bisschen was davon was sie schreiben ... er verheimlicht mir es ja nicht ... 

das finde ich gut , auch wenn mich manches echt ankotzt und ich es einfach nur scheiße finde .... 

 

ist es nicht schön , wenn der eigene Partner so ehrlich zu einem ist? 

warum im gottes namen ist man dann noch eifersüchtig?

 

Ich möchte mich in diesem sinne auch mal bei meinen ach so tollen ex freunden bedanken , die mich anscheind für das leben geprägt haben ... 

 

der eine hat meine eifersucht ausgenutzt , damit man schluss machen konnte ... 

der andre hat mich betrogen ... 

 

teilweise denk ich echt ich bin krank ... krankhaft eifersüchtig ... 

 

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll ... 

 

ehrlichkeit und vertrauen ist in einer beziehung extrem wichtig .... 

er zeigt mir das er ehrlich ist , sonst würde er mir das verheimlichen , grad um stress zu vermeiden , weil er weiß wie eifersüchtig ich werden kann , und was die folgen daraus mal waren .... 

aber zeige ich ihm , das ich ihm vertraue, wenn ich, wenn er mit einer weiblichen person schreibt mit eifersucht reagiere? 

 

ich denke ehr weniger .... 

 

ich hasse eifersucht , denn immer wenn die auftaucht mach ich mir gedanken was in unsere beziehung schief läuft , und mache mir gedanken wie ich es ändern kann ... 

 

ich habe angst das durch meine beschissene eifersucht alles zerstört wird , habe angst das ich zu anhänglich werde , um ihn "festzuhalten" ... ich weiß nicht wie ich heute ticke was das angeht , aber so war ich mal .... 

das einzige , was mich selber freut , ist das ich mich selber mitlerweile soweit im griff habe , das ich ihm nicht mehr hinterherschnüffel , wenn ich eifersüchtig bin , denn auch das habe ich mal gemacht ... 

Aus krankhafter eifersucht , seinen rechner und sein handy durchstöbert .... 

aber das will ich nicht mehr ... 

und das mach ich nicht mehr ... 

ich kann mich (im gegensatz zu damals) was das angeht mitlerweile beherrschen und fühle mich damit besser , als wenn ich es machen würde ... 

 

er sagt er liebt mich , 

er sagt er will keine andre, 

er plant seine zukunft mit mir, 

er sagt , die andren haben nichts , was ich nicht auch hätte , 

 

und trotzdem ist die angts da , das da mehr ist als er mir sagen will.....

 

trotzdem ist die angst da , das es ihm nach fast 3 jahren zu langweilig ist und er was neues haben will , ...

 

trotzdem ist die angst da , das die andre doch was hat , was ich nicht habe .... 

das ich nicht gut genug für ihn bin, 

 

trotzdem sind die gedanken da , und ich kann sie nicht immer abstellen ,.... 

es funktioniert nur bedingt , das ich mir selber kann , das ich auf die nicht eifersüchtig sein muss .... 

es funktioniert vllt für ein paar stunden , wenn ich nicht mitbekomme das sie schreiben , und dann .... dann fängt es wieder an .... 

 

 

teilweise habe ich solch scheiß gedanken , das er mir das nur sagt was sie schreibt usw , damit ich eifersüchtig werde und irgentwann abticke ,,,, so bräuchte er nicht schluss machen .... das er keine rücksicht auf meine gefühle nimmt , und es ihm egal ist , wie es mir dabei geht .... 

aber anderer seits denk ich mir dann auch .... er hilft mir ja damit dabei nicht so eifersüchtig zu sein , indem er mir das sagt und ehrlich zu mir ist ... 

 

meine gedanken drehen sich im kreis , und irgentwann , wenn sie aufhören werde ich bestimmt umkippen , weil mir dann von der karusselfahrt so schwindelig ist ..... 

5.5.12 08:43


Kommt von irgentwo ein Lichtlein her , .... geht ein andres aus ...

Die Famile die ich bekommen habe zur Pflege ist echt total lieb , und von Anfang her auch sehr sympatisch , ich glaube ich habe mit der echt ein sau gutes los gezogen ....

Mein Freund hat evtl bald wieder ein Job , 

klingt alles richtig super oder?

 

Aber , 

kommt von irgentwo ein Lichtlein her ,.. geht ein andres dafür aus .... 

 

Naja , wie soll ich sagen , es kann ja nicht immer alles glatt laufen , grad bei mir nicht , gehts an einem Ende wieder voran und entwickelt sich positiv , muss es ja am anderen Ende wieder mies werden...

Man kann nicht , besser ICH kann ja nicht einmal im Leben glück haben das alles glatt läuft , und es muss ja immer alles auf einmal kommen. 

Reicht nicht schon der Stress in meiner Familie? Muss es jetzt auch noch die Arbeit sein?

 

Menche Leute haben auch nen rad ab , nur weil ich keine Laugenstangen gemacht hab, muss sich ja gleich bei einer Kollegin beschwert werden , wäre doch das gleiche gewesen , als wenn die Person nen Brot haben hätte wollen , und genau dieses Brot nicht bestellt worden wäre ... hätte sie sich da auch beschwert? 

Naja , eigentlich kann man das nur ins lächerliche ziehen ... ich werde jetzt jeden Tag wenn ich Frühdienst habe Laugenstangen machen , und dieser Person eine zurück legen , und wenn sie dann kommt um sich die Laugenstange zu holen werde ich einfach sagen ... 

"hier hab ich dir auch gleich zurück gelegt , extra mit viiiieel Liebe gemacht" ... 

 

ich finde sowas echt erbärmlich und lächerlich , sich wegen so einem scheiß zu beschweren , ich mein ist ja nicht so das wir nicht genug auswahl hätten , NEIN es MUSS ja immer die Laugenstange sein ...

Naja wie gesagt , sie wird auf freundliche Art und Weise merken , das ich es lächerlich finde ... 

 

 

12.1.12 19:29


Start in einen neuen Lebensabschnitt...

Heute ist es soweit , ich bekomm heute meine erste Pflegefamilie...

Was ich damit meine? 

Ich hatte mich bei dem MSHD Dienst der Johannieter Unfall Hilfe angemeldet, MSHD ist Mobiler Sozialer Hilfsdienst... 

Heute bekomm ich meine erste Familie , die ich die betreuen soll , denen ich helfen kann ... 

Mal schauen wie das wird .... ich hoffe die Leute sind nett und lieb... 

es ist ein Start in einen neuen Lebensabschnitt , einem den ich so bis jetzt noch nicht hatte , 

für mich ist es nicht nur eine Arbeit , für mich ist es eine neue Aufgabe, ein neuer Verantwortungsbereich , und ich freu mich drauf ... 

Mann kann gutes tuen für andre Menschen ,

der finanzielle Aspekt ist dabei nur eine positive Nebenwirkung ...

 

 >>>Große Gelegenheiten, anderen zu helfen,
        ergeben sich selten,
        kleine dagegen tagtäglich.<<<

 

 

12.1.12 12:53


Ein Einzigster Satz....

Gestern war meine Mum da, und ich hatte mal wieder Spätschicht, wie immer….

Wir haben zwar morgens zusammen gefrühstückt …. hatten eine Stunde dafür Zeit…. dann haben wir meine Neffen in die Kita gebracht und dann musste ich schon los zur Arbeit… das war es dann mit der Zeit die ich mit meiner Mum hatte…

Meine Sis und Sie kamen zwar nochmal auf arbeit rum , aber das kann man ja auch net wirklich genießen …

Mum kam dann gegen 19.35 nochmal zu mir in den Laden , EIGENTLICH wollten wir noch, bevor sie wieder nach hause fährt in ruhe eine zusammen rauchen , aber das hatte sich damit erledigt. Es war zu spät….

Ich war sauer, enttäuscht , wutend traurig , aber hatte mich eigentlich noch ganz gut im Griff ….. bis eine Kollegin aus dem Markt zu meiner Mum sagte „Na willst wieder nach Hause? , da hatte SIE aber nicht viel von dir heute…“

und waaaaaaats , genau das was mich die ganze Zeit enttäuscht spricht sie aus , ohne eine Ahnung davon zu haben , das sie mit dem diesem  für sie harmlosen satz , genau in schwarze trifft…

Dieser satz war zu viel , ich konnte nicht mehr , ich hab mich dann in den hintere Bereich verzogen und konnte nichts anderes mehr außer weinen …..

Meine Mum kam dann irgentwann nach hinten , und fragte was los sei ….

wir haben drüber gesprochen , obwohl ich genau das eigentlich nicht wollte , weil ich mir die leeren Versprechungen und das rumgeheule , vonwegen sie würde ja schon alles versuchen , und Franzi bräuchte ja im Moment mehr HIlfe , und ihr würde es ja auch nicht immer gut gehn …. usw usw usw genau das wollte ich mir nicht antuen ….

Aber naja , das Ende vom Lied war , das meine Mum mir nun versprochen hat , es zu versuchen , das sie wenn es geht , immer dann kommt wenn ich Frühschicht , oder Frei hab … bin ich ja mal gespannt , ich mach mir da nicht allzu große Hoffnungen das das was wird ,

zumindest nicht auf lange sicht hin gesehen …

11.1.12 16:27


Vorgenommen, ABER....

Es ist echt mies , wenn man etwas irgentwie will , um jemandem ein zeichen zu geben , aber die person dann doch so lieb hat , das man ihr die neuesten neuigkeiten mitteilen will …
Eigentlich wollte ich mich heute bei mama nicht melden , um ihr echt zu zeigen , das ich das verhalten im mom scheiße finde , aber es war als würden meine hände , meine finger nicht auf mich hören wollen …. Egal was mama macht und egal wie weh sie mir tut , sie ist halt meine mum und ich hab sie lieb. Ich kann das nicht so wie mein freund , einfach sagen , schluss aus ende kontakt abbrechen , kein bock mehr drauf . ich bin nicht so selbstbewusst , und nicht so konsequent … ich kann das einfach nicht .
Klar ring ich irgentwie in mir selber drin mit der entscheidung , den kontakt zu meiner mum , einfach aus selbtschutz etwas einzuschränken , aber irgentwie brauch ich sie auch …
Vllt passt zu mir das lied „du bist nur glücklich wenn es schmerzt“ soch perfekt? Warum kann ich nicht einfach abstand von den sachen , von denjenigen nehmen , die mir schmerz zufügen?
Warum kanns nicht einfach mal klick machen???
Klar brauch meine sis im mom wieder dermaßen viel aufmerksamkeit …. Aber das es für mich im mom auch nicht einfach ist , vorallem nach der nachricht von tante marlies , das sieht keiner aus meiner fam , zumindest nicht mama , oder franzi oder alex ( obwohl alex ist evtl noch der einzigste der das verstehen würde so  wie ich die situation im mom einschätze….)  aber das ist halt papa , klar kann er mich da auch verstehen , aber er lässt mama machen , und mischt sich dadrin nicht ein ….
Deswegen hab ich ihn ja auch so lieb gewonnen , obwohl ich mir manchmal echt wünschen würden , das er sich auch in solchen situationen mit einmischt und sag „hey sie mal so , du hast 2 töchter für die du da sein musst….“
Klar weiß mama das auch das sie 2 töchter hat , aber sie sieht nie wenn es mir auch mies geht , und da franzi ja nun schwanger ist und auch wieder blutungen hat , steht an erster front , das sich um franzi gekümmert werden muss ….
Ganz ehrlich? Ich habe da keine lust druff mich auch noch mit um franzi zu kümmern , wenn ich ehrlich bin , will ich ihr auch keine arbeitserleichterung geben , weil hat sie mich mal gefragt ob das gehen würde? Hat sie nicht , und wenn man nun das 4. Kind in die welt setzt muss man damit auch allein klar kommen …. So scheiße wie sichs anhört , aber wenn man ihr jetzt noch die stärkenden und helfenden arme reicht wird sie es nie lernen mit so vielen kindern zurecht zu kommen ….


8.1.12 22:23


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de